2018

Engagement, Ehrungen und Wasserdruck

Endlich Wasserdruck
Die kompletterneuerte Hauptwasserleitung hat nach ihrer Inbetriebnahme im März ihre Bewährungsprobe glänzend bestanden. Erstmals kann auf allen Parzellen ein gleichmäßiger Wasserdruck dank der neuen Ringwasserleitung sichergestellt werden. Lediglich wetterbe- dingte Einschränkungen infolge des heißen Sommers sind hinzunehmen.

Unverschämte Preiserhöhungen
Mitte des Jahres erreicht uns die Hiobabotschaft, dass die von der KGA zu entrichtende Straßenreinigungsgebühr mit Wirkung vom 1. Juli 2018 drastisch erhöht worden ist. Das bedeutet für jede Parzelle, das Fünffache des bisherigen Entgeltes zu entrichten, was der doppelten Höhe des Pachtzinses entspricht. Auf einer kurzfristig einberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlung wird beschlossen, dagegen mit allen Mitteln vorzugehen, d. h., die Anwendung der Härtefallregelung einzuforden, über den Bezirksverband der Gartenfreunde Pankow e. V. anwaltliche Hilfe zu erwirken, die Öffentlichkeit durch Information der Printmedien einzubeziehen und die Fraktionen der BVV Pankow zu sensibilisieren, unsere Forderung nach Anwendung der Härtefallregelung politisch zu unterstützen.
Es gelingt uns, bis zum Ende des Jahres einen Artikel in der Pankower Dezemberausgabe der Berliner Woche zu platzieren sowie mit Unterstützung des CDU-Fraktionsvorsitzenden Herrn Johannes Kraft einen Bürgernatrag in die BVV einzubringen, der auf der BVV-Tagung am 28. November in den Ausschuss für Stadtentwicklung verwiesen wird.

Ehrungen 2018
Auch in diesem Jahr werden auf der Saisonabschlussfeier zwei Gartenfreundinnen für langjährige ehrenamtliche Tätigkleit gewürdigt. Unsere Gartenfreundinnen Silvia Rust und Elisabet Leckelt werden für ihre 25-jährige zuverlässige, ununterbrochene, ehrenamtliche Tätigkeit als Kassenprüfer des Kleingartnvereins mit Urkunde und Zuerkennung geehrt. Auch sie können ein persönliches Fotoalbum über ihr Wirken in Empfang nehmen.

Enttäuschungen bei der Brunnenerneuerung
Die Arbeiten zur Ertüchtigung der Brunnenanlage werden nach Beendigung der Gartensaison 2018 in Angriff genommen und von der beauftragten Fa. Schulze im November abgeschlossen. Leider ist das Ergebnis der Sanierungsarbeiten nicht auftragsgemäß. Die erwartete Förderleistung von 6 m3 nach der Sanierung wird mit erzielten 4,5 m3 nicht erreicht. Auch die eingeforderte Nachbesserung bleibt ohne Erfolg.

zurück zur Geschichte